hc ratgeber warum miauen katzen_desktop

Warum miauen Katzen?

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen und Situationen, in denen unsere Stubentiger mit uns kommunizieren. Was das Miauen deiner Katze alles bedeuten kann, erfährst du nachfolgend.

Katzen miauen aus verschiedenen Gründen, um mit Menschen oder anderen Katzen zu kommunizieren. Das Miauen ist eine Art von Katzensprache, die Hauskatzen verwenden, um ihre Bedürfnisse, Wünsche, Gefühle oder Meinungen auszudrücken. Hier sind einige möglich Gründe, warum Katzen miauen:

  1. Gruß

    Katzen miauen manchmal, um Hallo zu sagen, wenn sie ihre Menschen sehen oder wenn sie von einem Streifzug zurückkommen.

  2. Aufmerksamkeit

    Einige Katzen miauen, um Streicheleinheiten, Spielzeug, Futter oder Leckerlis einzufordern. Einsame Katzen können durch Laute auf ihre Langeweile aufmerksam machen.

  3. Plaudern

    Manche Katzen sind gesprächig und nutzen ihre Sprache, um sich mit ihren Menschen zu unterhalten oder etwas zu erzählen.

  4. Hunger

    Hauskatzen teilen uns mit, wenn sie hungrig sind oder wenn es Zeit für ihre Mahlzeit ist. Sie können auch miauen, wenn sie etwas anderes zu Fressen haben möchten, als ihnen angeboten wird.

  5. Paarungsbereitschaft

    Unkastrierte Kater und rollige Katzen, die einen potenziellen Partner riechen, geben dies oft lautstark kund. Das vor allem nächtliche Miauen wird mitunter als Schlafstörung empfunden.

  6. Unbehagen

    Wenn unsere Samtpfoten etwas nicht mögen, zeigen sie das ihren Artgenossen oder ihren Menschen unter anderem durch Miauen. Will dein Kater beispielsweise nicht getragen werden, dann wird er seinen Unmut sicherlich kundtun, wenn du es wagst, ihn dennoch hochzuheben. Was viele Katzenbesitzer kennen dürften: Katzen miauen häufig, wenn sie in eine Transportbox gepackt werden, zum Beispiel weil ein Besuch beim Tierarzt ansteht.

  7. Schmerzen oder Angst

    Fühlt deine Katze sich unwohl oder hat sogar Schmerzen, ist verletzt oder krank, wird sie vermutlich ebenfalls lautstark auf ihr Unwohlsein aufmerksam machen.

  8. Protest

    Bekommt deine Katze nicht das, was sie möchte, kann das zu einer Protestaktion führen. Einige Katzen brechen dann absichtlich bestehende Regeln. Bekommt deine Katze beispielsweise nicht die gewünschte Aufmerksamkeit, kann es sein, dass sie aus Protest auf den Tisch springt, obwohl du ihr beigebracht hast, dass sie das nicht darf. Weißt du sie dann liebevoll auf ihr Fehlverhalten hin, wird sie womöglich mit protestierendem Miauen reagieren.

  9. Revierkämpfe

    Wenn Kater ihr Revier verteidigen, kommt es gerne mal zu Auseinandersetzungen mit Artgenossen. Fauchen und lautes, aggressives Miauen sind in dieser Situation keine Seltenheit.

Wie kannst du das Miauen deiner Katze richtig deuten?

Das Deuten des Miauens ist nicht immer einfach, da jede Katze eine individuelle Stimme und Persönlichkeit hat. Außerdem kann die Bedeutung je nach Situation, Stimmung oder Kontext unterschiedlich sein. Es gibt jedoch einige Hinweise, die dir Anhaltspunkte zum richtigen Deuten liefern können:

  • Tonhöhe
  • Lautstärke
  • Dauer
  • Häufigkeit

Ein hohes, kurzes und leises Miauen kann eine freundliche Begrüßung oder eine Bitte um Aufmerksamkeit sein.
Ein tiefes, langes und lautet Miauen deutet eher auf eine Beschwerde, einen Protest oder auf den Ausdruck von Schmerz bzw. Angst hin.
Schnelles, wiederholtes Miauen ist oftmals eine Aufforderung zum Spiel oder ein Zeichen von Aufregung.
Langgezogenes, gurrendes Miauen kann Zeichen von Zuneigung oder Paarungsbereitschaft sein.

hc katzenratgeber katze miauen

Körpersprache mit einbeziehen

Das Miauen ist nur ein Teil der Kommunikation deiner Katze. Zusätzlich kann die Körpersprache und ihr Verhalten viel über ihre Stimmung aussagen. Somit kann das Miauen nicht isoliert betrachtet werden, sondern sollte in Verbindung mit den anderen Signalen betrachtet werden, die sie aussendet. Hält deine Katze ihren Schwanz nach oben und richtet die Ohren nach vorne, deutet das auf Freude oder Zufriedenheit hin, wohingegen eine Katze, die den Schwanz peitscht und die Ohren anlegt, entweder Angst hat oder in Angriffslaune ist.

Situation berücksichtigen

Je nach Situation kann das Miauen deiner Katze eine unterschiedliche Aussage haben. Steht deine Samtpfote beispielsweise vor einer verschlossenen Türe und miaut, dann will sie dir vermutlich sagen, dass du ihr bitte die Tür öffnen sollst. Miaut die Katze vor ihrem Futternapf, so hat sie vermutlich Appetit.

Im Laufe der Zeit wirst du sicherlich lernen, deine Katze in jeder Situation zu verstehen und richtig auslegen können, was ihr fehlt bzw. was sie sich wünscht. Nur du kennst ihre Vorlieben, Abneigungen, Gewohnheiten und Eigenheiten wie kein anderer.

Kannst du das Miauen deiner Katze beeinflussen?

Wirst du nachts, wenn alle im Haus schlafen durch das Miauen deines Kätzchens geweckt, bist du bestimmt bestrebt ihren Bedürfnissen schnellstmöglich nachzukommen, um in Ruhe weiterschlafen zu können. Wenn du die Ursache für das Miauen herausgefunden hast und ihr Bedürfnis befriedigst, dann wird sie das Miauen schnell einstellen. Hat sie zum Beispiel Hunger und miaut, um dich darauf aufmerksam zu machen, füllst du direkt ihr Lieblingsfutter in ihren Napf. Sicherlich wird sie sogleich mit dem Fressen beginnen und das Miauen vor Hunger ist beendet. Ist dein Kätzchen jedoch einsam und möchte nachts ein paar Streicheleinheiten, dann schnurrt es bestimmt direkt sobald du beginnst es zu kraulen. Idealerweise versuchst du ihm tagsüber genügend Spiel- und Streicheleinheiten zu bieten, so dass es dich nachts ungestört schlafen lässt.

Welche Geräusche außer Miauen beherrschen Katzen außerdem?

Katzen und Kater machen viele verschiedene Geräusche, um mit ihrer Umgebung zu kommunizieren. Hier sind einige der häufigsten Geräusche und ihre Bedeutung:

  • Schnurren: Katzen schnurren hauptsächlich, wenn sie sich entspannt und glücklich fühlen. Das Schnurren ist ein beruhigendes und entspannendes Geräusch, das Tiere in den meisten Fällen machen, wenn sie sich wohlfühlen. Allerdings kann es auch vorkommen, dass Katzen zur Schmerzlinderung und Beruhigung schnurren, wenn sie verletzt oder krank sind.
  • Fauchen: Katzen fauchen, wenn sie sich bedroht oder verängstigt fühlen. Es ist ein Warnsignal, das andere Tiere oder Menschen davon abhalten soll, ihnen zu nahe zu kommen. Durch Fauchen drücken sie ihre Unzufriedenheit oder Furcht aus, die als Warnung zu verstehen ist. D.h. die Katze fühlt sich bedrängt und wird sich vermutlich verteidigen, wenn du nicht genügend Abstand hältst.
  • Knurren: Katzen knurren, wenn sie sich bedroht oder unwohl fühlen bzw. sich in einer stressigen Situation befinden. Es ist ein Zeichen dafür, dass sie aggressiv sind und sich verteidigen wollen. Ähnlich wie das Fauchen ist das Knurren ein Ausdruck von Unmut oder Angst.
  • Zirpen oder Zwitschern: Vielleicht hast du schon mal beobachtet wie deine Katze am Fenster sitzt und Vögel im Garten betrachtet. Einige Katzen geben dann ein zirpendes oder zwitscherndes Geräusch von sich. Wir gehen davon aus, dass dies eine Art Jagdinstinkt ist, den sie damit zum Ausdruck bringen.
Das könnte dich auch interessieren:
katzenfutter ist beste hero

Welches Katzenfutter ist das Beste?

Die Auswahl an verschiedenen Sorten von Katzenfutter ist riesig - da fällt die Wahl des…
fuetterung wohnungskatzen

Fütterung von Wohnungskatzen

Katzen in reiner Wohnungshaltung haben aufgrund mangelnder Bewegung für gewöhnlich einen…
hc katze katzenschnupfen

Katzenschnupfen: Ursachen, Symptome…

Der Begriff „Katzenschnupfen“ steht für verschiedene ansteckende Erkrankungen der oberen…
hc ratgeber krankheitsbilder niereninsuffizienz

Niereninsuffizienz Katze

Eine Niereninsuffizienz, auch Nierenschwäche genannt, ist eine häufige Erkrankung bei…
hc ratgeber katze trotz allergie

Katze trotz Allergie?

Etwa jeder fünfte bis jeder zehnte Mensch ist von einer Tierhaarallergie betroffen. Von…
hc katzen zusammenfuehren

Katzen zusammenführen

Du wünschst dir einen Kameraden für deinen Stubentiger? Das ist schön, denn zu zweit ist…
hc kastration

Kastration Katze

Die Kastration ist ein wichtiges Thema bei Freigängern wie auch bei Wohnungskatzen. Erfahre…
hc katze toilette giardien

Giardien bei Katzen

Du vermutest eine parasitäre Erkrankung bei deiner Katze? Möglicherweise sind Giardien die…